Single wohnung northeim Russlanddeutsche männer kennenlernen

Wir laden Sie ein In den Gottesdiensten suchen wir die Nähe Gottes und feiern in Gebeten und Musik seine liebevolle Zuwendung zu uns.

Bei den anderen Veranstaltungen unter der Woche können Sie das Gemeindeleben kennenlernen.

Russlanddeutsche männer kennenlernen-83

Wir wünschen uns, dass in unserer Gemeinde immer wieder Menschen mit Gottes Liebe in Berührung kommen und von ihr verändert werden.Die Immanuelgemeinde möchte ein Ort sein, an dem man Gott erleben und ehrliche Beziehungen finden kann, aber auch auf wichtige Lebensfragen Antworten bekommt.In diesem einen Jahr hat der SPEYER-KURIER “laufen gelernt” und ist zu einem Organ geworden, das neben der Reflexion der Geschehnisse in der Region vor allem auch durch eigene Themenfelder und durch seinen ganz speziellen Blick auf Themen und durch seine Meinung dazu zu überzeugen versucht.So ist der SPEYER-KURIER das wohl einzige Medium in der Kurpfalz mit regelmäßigen Seiten zum Judentum.weiterlesen Zum 725-jährigen Stadtjubiläum kann ab sofort ein besonderes Erinnerungsstück erworben werden, das nicht nur Münzsammler begeistern wird.

Gut gelaunt präsentieren der Oberbürgermeister der Stadt Celle Dr.

Und so, wie wir in den letzten zwölf Monaten Schritt für Schritt immer weitere und neue Themenfelder für Sie, liebe Leserin, lieber Leser, erschlossen haben, so wollen wir Sie auch zukünftig mit immer wieder Neuem überraschen: Eigene Seiten zu den “Schwetzinger Festspielen” werden unseren kulturellen Anspruch vertiefen, unser in der Vorbereitung befindliche “Gesundheits-Kurier” die Felder “Ratgeber Forschung und Wissenschaft” in unserem Blatt mit weiteren thematischen Facetten versehen.

Und natürlich gilt auch künftig, was schon so viele Leser angenommen haben: Den SPEYER-KURIER als ein Forum zum Mitmachen zu verstehen.

Dazu wollen wir das Geschehen in der Region mit ihren zahlreichen Vereinen, Verbänden und Gemeinschaften, aber auch in den weltlichen und kirchlichen Gemeinden aktuell widerspiegeln - dies jedoch nicht nur reflektorisch, sondern auch, indem wir eigene Themen setzen.

Schloss Heidelberg wird wieder ein Stück besucherfreundlicher: Heidelberg- Jetzt konnte im „Gläsernen Saalbau“, dem Gebäude neben dem Ottheinrichsbau, eine neue Toilettenanlage eingerichtet werden, barrierefrei vom Kaisersaal aus erreichbar.

Auch wenn heute gleich zwei Rheinbrücken Baden und die Pfalz verbinden, so ist der "Abstand im Kopfe" zwischen vielen Pfälzern und ihren badischen Nachbarn noch immer so groß wie er sich nach zwei Weltkriegen und zonaler Trennung nach 1945 entwickelt hat.